Warum Spanisch lernen? Die Antwort liegt hier bereit. Jeder kann Spanisch lernen, wenn er will. Aber es braucht auch Bemühungen. Wir haben ein paar Ratschläge gesammelt, um dich während deines Spanischlernens etwas zu motivieren.

Solltest du einen Lerntipp haben, der anderen möglicherweise helfen kann, dann sende uns doch einfach eine E-Mail an: info@speakeasybcn.com

Scheue dich nicht davor Fehler zu machen, wenn du Spanisch sprichst. Dein erstes Ziel ist es dich auf Spanisch zu kommunizieren und nicht besser Spanisch zu sprechen als König Felipe VI von Spanien.

Nicht viele Menschen in Barcelona oder generell in Spanien sprechen Englisch, oder irgendeine andere Fremdsprache. Aus diesem Grund werden sie dich bestimmt nicht gleich bei der Sprachenpolizei verpetzen, weil du mal einen grammatikalischen Fehler oder einen Aussprachepatzer gemacht hast.

Im Gegenteil, sie werden dich dafür lieben, dass du versuchst ihre Sprache zu sprechen und dir vermutlich dabei helfen diese zu verbessern.

Habe Spaß beim Spanischlernen. Genieße es. Es ist kein Rennen, von daher mach dir nichts draus, wenn einer in deiner Klasse besser mi Lernen scheitn als du. Jeder hat eine andere Lernkurve. Vergleiche dich nicht mit anderen Schülern. Nochmal, es ist kein Wettrennen. Andersherum solltest du auch nicht ungeduldig mit deinen Mitschülern werden, sondern sie stattdessen unterstützen. Wenn du dies tust, wirst du merken, dass auch sie dich unterstützen und jeder einen Nutzen daraus hat. Solltest du dich jedoch mit dem Lernstoff ziemlich weit zurückgefallen oder zuweit voraus sein, dann sprich bitte mit deinem Spanischlehrer oder der Rezeption um ggfs. Deine Klasse zu wechseln.
Versuche die Songtexte zu spanischen Liedern zu finden, die du in Clubs oder im Radio gehört hast. Im Normalfall findest du diese im Internet. Schau einfach mal bei www.lyrics.com oder gib den Titel des Songs einfach bei Google ein. Wenn du den Songtitel eines bestimmten Liedes nicht weißt, frag einfach den DJ oder den Barkeeper im Club oder in der Bar. Songtitel zu kennen ist echt witzig und zumindest wirst du Sprache der Liebe in Spanisch erlernen.
Bekomme eine Routine. Es geht nichts über Gewohnheiten. Das größte Geheimnis um Spanischzulernen ist es, sich daran zu gewöhnen regelmäßig und so oft es geht zum Spanischunterricht zu erscheinen. Auch wenn du müde bist, versuche es zur Schule zu schaffen. Es gibt nichts motivierenderes als zu erscheinen. Deine Klassenkameraden und das Speakeasyteam werden dir ebenfalls helfen dich zu motivieren. Spanischklassen ausfallen lassen wird dich demotivieren. Du wirst feststellen, dass du mit den Lernstoff hinten anstehst und zudem dein Geld verschwendest für nicht wahrgenommene Klassen. Was du in diesem Fall tust. Also versuche es und gehe zu deinen Spanischklassen. Mache dir Zeit für deinen regelmäßigen Spanischkurs oder schaffe dir etwas Zeit zuhause um zu lernen. Hausaufgaben sind ebenso am besten zu meistern, wenn du in eine Routine reinkommst. Mache es eventuell im Zug, oder zu einer bestimmten Tageszeit. Du kannst dich auch einfach mit anderen aus deiner Klasse treffen und eine bestimmte Uhrzeit festlegen um die gelernten Sachen zu wiederholen. Du bist herzlich eingeladen, die leeren Klassenräume unserer Schule zu nutzen. Frag einfach unser Speakeasyteam.
Bringe Zuhause Post-It's mit spanischen Wörtern und Sätzen an, die du dir gerne merken möchtest. Platziere sie an Stellen, an denen du sie nicht vergisst. Dann wiederhole diese Wörter immer und immer wieder, bis dass du sie behalten hast.
Spanischlernen erfordert Bemühungen deinerseits. 4 Stunden Spanischunterricht in Speakeasy hört sich nicht wirklich hart an, aber du kannst es mit einem Halbzeit-Job vergleichen. Und dann fügst du noch einmal jeden Tag 1-2 Stunden Nachschlagen und Hausaufgaben hinzu. Die Kursgeschwindigkeit ist hoch und die Klassen sind auf Spanisch, so dass du jedes Mal mental darauf eingestellt sein musst, Zeit, Interesse und Bemühungen hineinzustecken um dein Level aufrechtzuerhalten.
Sprich während du Spanisch lernst. Du verdoppelst deinen Lernerfolg, indem du die Wörter, die du liest laut aussprichst. Solltest du an einem sehr belebten Platz sein, versuche einfach leiser zu sprechen.
Nutze ein spanisches Wörterbuch. Wenn du denkst, dass du alle Bedeutungen der spanischen Wörter kennst, liegst du falsch. Zum Beispiel gehst du davon aus, dass das Word “embarazada” auf Englisch “embarrassed” meint. Nun da liegst du falsch. Es heißt eigentlich “schwanger”. Eines der besten Online-Wörterbücher, die wir dir empfehlen können für Spanischübersetzungen ist dieses: http://wordreference.com/
Kaufe dir einfache Lesebücher oder Magazine, zum Beispiel Comics auf Spanisch oder Ghossip-Magazine, Leserzusammenfassungen auf Spanisch, etc. Dieser Typ an Lesematerial ist lustig und einfach zu verstehen und kann dir viele nützliche Sätze und Wörter vermitteln.
Spreche mit deinem Lehrer oder dem Speakeasyteam wenn du Hilfe brauchst. Wir können dir weitere Übungsaufgaben geben, oder du kannst 1-2 Privatstunden buchen, solltest du deine Lernziele auf ein spezielles Thema festlegen.

Speakeasy ist akkreditiert, anerkannt und ein offizieller Partner von:

EU Business School IED Barcelona Cervantes ESERP Business School INSA